„Radikale Parteien beschränken sich, Ängste zu schüren.“

Foto: fotolia / Hintergrund + Edit: INFORMER Bildproduktion Foto Hauer: Emil Zander
Foto: fotolia / Hintergrund + Edit: INFORMER Bildproduktion Foto Hauer: Emil Zander

„Essen ist eine weltoffene Stadt. Für Rassismus und Fremdenhass darf kein Platz sein. Ich bin sicher, dass die große Mehrheit der Menschen in Essen das so sieht. Die Essener Bürgerinnen und Bürger haben schon in der Vergangenheit große Integrationsleistungen vollbracht. Dort, wo Integration bislang nicht gelungen ist, müssen wir das klar benennen und die Probleme lösen. Daran arbeiten wir auf allen politischen Ebenen, während sich radikale Parteien allein darauf beschränken, Ängste zu schüren.“

Matthias Hauer, Bundestagsabgeordneter und Kreisvorsitzender CDU Essen

 

HIER GEHT ES ZUM HAUPTBEITRAG ‚WIE BRAUN IST ESSEN‘

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus ,
Allgemein

Gutes tun mit bester Laune

Brost-Vorstand zog beim Stiftungstag auf Zeche Zollverein eine überaus positive Bilanz der geförderten Projekte 2018  Die Sonne senkte

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.