Segeln – der Team-Builder

Teambuilding mit hohem Spaßfaktor: Im Umgang mit Wind und Wasser wird eine Mannschaft zur eingeschweißten Crew. Fotos: ETUF Essen
Teambuilding mit hohem Spaßfaktor: Im Umgang mit Wind und Wasser wird eine Mannschaft zur eingeschweißten Crew. Fotos: ETUF Essen

Auf einem Segelschiff muss jeder Handgriff sitzen. Teamgeist ist unter den Seglern nicht nur gefragt, sondern unabdingbar, um ans Ziel zu kommen. Und genau diese Eigenschaft des Segelsports macht sich der erste Team-Cup.NRW zu Nutze. Bei der Regatta am 20. August auf dem Baldeneysee, organisiert vom ETUF e. V., treten keine Profis an. Das Angebot richtet sich an Unternehmen, die aus ihrem Mitarbeiter-Stab eine Crew formen wollen, die vor Teamgeist strotzt.

Diese Idee des Teambuildings, bei der bestimmt auch der Spaß nicht zu kurz kommt, begeistert sogar das Wirtschaftsministerium NRW so sehr, dass Minister Garrelt Duin gerne die Schirmherrschaft übernommen hat.

Im Clubhaus der ETUF-Segelriege fand Anfang März bereits ein Info-Abend für die interessierten Unternehmen statt – und der war bereits gut besucht. „Der Zuspruch für unsere Idee hat uns sehr gefreut“, sagt Peter Späth, Stegwart im Vostand der ETUF-Segelriege und mitverantwortlich für die Organisation der Unternehmens-Regatta. Beim ETUF kann man sich sogar vorstellen, den ersten Team-Cup.NRW von Samstag auf den Sonntag auszuweiten. Voraussetzung ist natürlich, man bekommt genügend Segel-Teams für einen weiteren Tag zusammen. „Klar, für zwei Boote werden wir keinen zusätzlichen Tag ansetzen. Das macht dann ja dann keinen Spaß“, so Späth. „Aber wenn tatsächlich noch mehr Anmeldungen kommen, ist der zusätzliche Sonntag eindeutig eine Option.“

Weitere Informationen und das Online-Anmeldeformular unter: www.team-cup.nrw

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.