AWO Essen schliesst AfD-Ratsherrn Reil aus

Die Essener Arbeiterwohlfahrt trennt sich vom Karnaper AfD-Ratsherrn Guido Reil.

Aus Sicht der AWO ist eine weitere Zusammenarbeit mit den Grundwerten der Organisationen nicht mehr zu vereinbaren. Reil, der sich bislang in seinem Stadtteil Karnap in der dortigen AWO-Seniorenarbeit engagierte, trat erst im Mai aus Verärgerung über die Flüchtlingspolitik und den parteiinternen Umgang aus der Essener SPD aus. Nach immerhin 26-jähriger Parteizugehörigkeit. Vor wenigen Wochen trat Reil der AfD bei. Allerdings hatte Reil betont, weiterhin in der AWO verbleiben zu wollen. Möglicherweise könnte der Rausschmiss daher ein Fall für die Gerichte werden. 

 

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus ,

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.