Vernetzen:
Mittwoch, 13. December 2017
StartseiteAllgemeinGlitter, Glamour und ganz viel Comedy

Glitter, Glamour und ganz viel Comedy

Künstler wie Emma Phillips lassen die Zeit der großen Revuen wieder auferstehen. Foto: GOP

Ab dem 5. Januar erweckt ‚Die große Coperlin Show‘ im GOP Varieté-Theater Essen das Las Vegas der großen Revuen, der Showballetts und Orchestermusik, der großen Gesten und der noch größeren Sensationen wieder zum Leben.

Damals waren Prunk und Übertreibung im Showbiz noch alles. Im GOP wird das Spektakel aus Weltklasseartistik und Glamour noch mit einem gehörigen Schuss Ironie und stets einem frechen Augenzwinkern angereichert. Durch den Abend führt der vermeintliche Las Vegas-Import Dustin Nicolodi, alias der ‚Große Coperlin‘. In seiner Paraderolle bedient Nicolodi jedes Klischee und ist mit Rüschen, viel Glitzer und Leopardenprint der ‚rote Faden‘ der Show.

Aber was wäre ein Mann ohne eine starke Frau an seiner Seite? Nichts! Darum wird auch der ‚Große Coperlin‘ von einer gleichsam starken wie reizenden Assistentin begleitet – der Tänzerin Alexandra Kovalyova. Außerdem steht ihm mit Olivia Grainge eine weitere schillernde, weltgewandte und überaus erotische Tänzerin zur Seite.

Natürlich darf es in keiner erstklassigen Varieté-Revue jemals an einem geschmeidigen und unglaublich charmanten Stepptänzer fehlen. Und so hat der ‚Große Coperlin‘ mit Marcel Peneux einen der besten engagiert. Auch Sheila Nicolodi, die Schwester von Dustin Nicolodi, tanzt – allerdings am Dance Pole.

Zu begeistern weiß auch das Duo Liazeed mit seiner schillernden und spektakulären Kraftakrobatik. Craig Christian und seine zauberhafte Begleiterin Elizabeth bilden ebenfalls ein starkes Team. Das smarte Duo hat die hohe Kunst der Magie von einer Staubschicht befreit. Emma Phillips hingegen tritt zwar solo auf, überzeugt dafür aber gleich mit zwei unterschiedlichen Acts. Zum einen beherrscht sie die traditionsreiche Kunst der Antipoden-Jonglage, zum anderen zeigt sie eine beeindruckende Darbietung am Luftring.

Gewaltige Muskeln, eine krasse Technik und ausladende Posen – damit beeindruckt Dmitry Deyneko. Ein Bild von einem Mann, der mit Anmut und Leichtigkeit an den vertikalen Bändern, den Strapaten, in die höchsten Höhen schwebt. Und last but not least komplettiert David Burlet das Ensemble. Wie kaum ein anderer beherrscht Burlet die zu den Urformen der klassischen Jonglage gehörende Kunst des Tellerdrehens. Kurzum: ‚Die große Coperlin Show‘ lässt auf humorvolle Art und Weise die goldene Zeit des Varietés wieder aufleben und sorgt mit erstklassigen Künstlern für großes Entertainment. Tickets ab 29 Euro.

print

Kommentare