Guter Sex ist teuer

Comedienne Lisa Feller. Foto: hn-pr
Comedienne Lisa Feller. Foto: hn-pr

Lisa Feller weiß, wovon sie spricht. Nach der Trennung von Mann und Haus stellt die berufstätige und allein erziehende Mutter von zwei Kindern ernüchternd fest: „Ich habe ein Recht auf Zärtlichkeit, die über Brei an die Hose schmieren und feucht schlabberige Kakaoküsse hinausgeht.“ Aber wann? Und wo? Und vor allem: mit wem? Mit ihrem aktuellen Live-Programm „Guter Sex ist teuer!“ kommt die Comedienne am 4. Dezember in die Zeche Carl.

Theoretisch gesehen kann sich Mutti ab 20.30 Uhr voller Elan mit einem feurigen Liebhaber auf dem Wohnzimmerteppich über Playmobil-Figuren und Lego Duplo­steine rollen. Praktisch gesehen bleibt das eine gute Theorie. Da ist guter Rat teuer. Wo ist die Alternative? Mit 37 die hormonelle Frührente beantragen und den Libidokeller abschließen? Oder doch lieber den teuren Babysitter bezahlen, einen Wochenendtrip im Single-Club buchen und nach einer Flasche Champagner auf der Flirt-Party fasziniert erkennen: Guter Sex ist teuer!
Lisa Feller spricht in ihrem aktuellen Programm schonungslos über ein Thema, das die Republik kontrovers bewegt. Und sie beweist mit viel Humor und Würde: Es gibt noch genug Alternativen zwischen Herdprämie und ‚50 Shades of Grey’.

Seit Ende August 2013 führt die blonde Münsteranerin als Moderatorin durch den NDR Comedy Contest. Außerdem ist sie gern gesehener Gast in Shows wie ‚Quatsch Comedy Club‘, ‚Nightwash‘, ‚Ottis Schlachthof‘ und ‚Ladiesnight‘.

Wer Lisa Feller in der Zeche Carl live erleben möchte, bekommt Tickets ab 19,70 €.

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus ,

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.