Vernetzen:
Donnerstag, 23. November 2017
StartseiteStadtgesprächAfD-Wahltreff in der Messe Essen – LINKE fordert Stornierung

AfD-Wahltreff in der Messe Essen – LINKE fordert Stornierung

Mit rund 400 Delegierten hat der NRW-Landesverband der Alternative für Deutschland (AfD) für den 25. und 26. Februar den „Saal Europa“ im Congress Center der Messe Essen angemietet. 

Will die Vermietung an die AfD verhindern: LINKEN-Fraktionschefin Gabriele Giesecke

Dies bestätigte auf INFORMER-Anfrage Messe-Pressesprecherin Daniela Mühlen. In Essen will die NRW-AfD am letzten Februar Wochenende ihre Kandidatenliste für die Bundestagswahl im September aufstellen.

Heftige Kritik gegen die Vermietung an die AfD kommt von der Linkspartei: So fordert Ratsfrau Gabriele Giesecke, die Veranstaltung Ende Februar seitens der Messe zu stornieren.

Giesecke, die selbst Mitglied des Aussichtsrates der Messe Essen ist, kritisiert, dass es anscheinend im Vorfeld keinen Versuch gegeben hat, die Veranstaltung zu verhindern.


Genau dies hatte jüngst der Oberhausener Stadtrat versucht, scheiterte damit aber letztlich vor dem Landgericht Duisburg. (js)

print

Kommentare