Vernetzen:
Samstag, 25. March 2017
StartseiteKulturBalladen, Rock und exotische Rhythmen

Balladen, Rock und exotische Rhythmen

Bereits zum sechsten Mal wird mit dem Essener Gospelfestival die Vielfalt der Gospelmusik gefeiert. Dieses Mal am Samstag, den 11. Februar ab 18 Uhr in der Erlöserkirche in Holsterhausen. Das bunte Feuerwerk aus sanften Balladen, rockigen Songs und exotischen Rhythmen dauert circa vier Stunden.

Dabei sind die Chöre ‚The HeiSingers‘, die ‚Reformation Singers‘ Company‘, das ‚Vocalensemble Memories‘, die Trommelgruppe ‚Ngoma Kimpwanza‘ sowie ein Workshop-Chor zu hören. Denn dem Konzertabend geht ein Workshop voraus, an dem Interessierte teilnehmen können, um dann beim Konzert gemeinsam mit den Chören drei einstudierte Lieder aufzuführen. Der Workshop findet eine Woche vorher von 12 bis 18 Uhr am 4. Februar in der Reformationskirche in Rüttenscheid statt.

Unter dem Motto ‚Gemeinsames Singen verbindet Menschen‘ lädt das Essener Gospelfestival speziell auch Geflüchtete ein, am Konzert teilzunehmen oder auch im Workshop-Chor mitzusingen. Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung durch die Stadt Essen und  die Alfred-Krupp-und-Friedrich-Alfred-Krupp-Stiftung kann ein Kontingent an Freikarten über die jeweiligen Ansprechpartner an interessierte Flüchtlinge verteilt werden. Käuflich lassen sich Karten ab sofort für 9 € bzw. fürs Konzert inklusive Workshop für 15 € erwerben. Neben weiteren Infos finden sich die Vorverkaufsstellen unter www.essener-gospelfestival.de.

print

Kommentare