Spendenplattform: Wie Essener Vereine an Kohle kommen!

 

Was die neue Spendenplattform „Gut-fuer-Essen.de“ den Essener Vereinen bringt? Eine ganze Menge!

Von Jöran Steinsiek

Sichtlich stolz präsentieren deshalb jetzt Essens Sparkassen-Chef Volker Behr und Oberbürgermeister Thomas Kufen der Presse die ersten Erfolgsmeldungen. Seit Dezember vergangenen Jahres können auf der Crowdfunding-Seite, die auf Initiative der Sparkasse Essen und betterplace.org ins Leben gerufen wurde, Vereine und Institutionen ihre Projektiden finanzieren. „Ausschließlich Essener Vereine“, wie Volker Behr betont. Aktuell stehen 71 Projekte zwischen Karnap und Kettwig Spendern zur Auswahl.

Oberbürgermeister Thomas Kufen (li.) und Sparkassen-Chef Volker Behr.

Der besondere Clou: Anlässlich des Jubiläumsjahres wurden im letzten Jahr 17.500 Euro seitens der Sparkasse zur Verfügung gestellt, um die Beträge der Spender zu verdoppeln. „Natürlich auch als besondere Motivation, örtliche Projekte zu unterstützen“, freut sich der Sparkassenvorsitzende über die rege Beteiligung. Wie rege es gehen kann, erlebten die Verantwortlichen der Sparkasse gleich zu Beginn des Projektes: „Eigentlich sind wir davon ausgegangen, dass 17.500 Euro erst bis Weihnachten zusammen kommen, die wir dann verdoppeln. Aber nur 15 Minuten nach Projektstart hatten zahlreiche Spender den Betrag schon komplett auf den Weg gebracht“, ist Volker Behr vom Erfolg überwältigt.

Auch Schirmherr Thomas Kufen freut sich über die Nachhaltigkeit und hofft, dass insbesondere auch im Grünen Hauptstadtjahr viele Ehrenamtsprojekte dadurch finanziert werden können. Im Sommer wird es eine „Spendenverdoppelung“ der Sparkasse geben, die zugunsten von ehrenamtlichen Bürgerprojekten zur Grünen Hauptstadt vorgenommen wird. Alle Verantwortlichen dieser Bürgerprojekte wurden aufgerufen, ihr Projekt auf der Plattform anzubieten und damit eine Verdoppelung der Spenden zu ermöglichen.

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus
Wirtschaft

Tausche Baumaterialien gegen Banknoten – Teamarbeit zahlt sich aus

Essen-Borbeck: Die Schüler der Möllhovenschule staunten nicht schlecht, als ihnen gestern (13.4.) der frisch renovierte Spielplatz übergeben wurde. Auszubildende der Sparkasse Essen waren insgesamt fünf Tage mit der Renovierung beschäftigt. Bänke und ein Klettergerüst der „Reise um die Welt“ wurden gestrichen. Der aus sieben Spielwelten bestehende Spielplatz bekam zusätzlich eine neue Schaukel.

Wirtschaft

Die Deutsche Bank Essen zieht Bilanz

Mit insgesamt 5 Prozent stieg das Geschäftsvolumen der Deutschen Bank in Essen vergangenes Jahr auf 6,1 Milliarden Euro. In Essen ist die Deutsche Bank mit neun Standorten vertreten. Eines von sieben bundesweit angesiedelten Beratungscentern zusätzlich im Essener Thyssenhaus.

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.