Unterstützung für Unterstützer: Essener Sparda-Bank greift Dem ASB Betreuungsverein unter die Arme.

????????????????????????????????????
Stefan Dunkel, Regionalleiter der Sparda-Bank in Essen, gemeinsam mit Marion Eckardt (Mitte), Geschäftsführerin des Vereins, und Ulrike Tute-Seidel, stellvertretende Geschäftsführerin, bei der Spendenübergabe. (Foto: ASB Betreuungsverein)

Mit 2.500 Euro unterstützte die Sparda-Bank in Essen Mitte Mai den ASB Betreuungsverein e. V.. Regionalleiter Stefan Dunkel überreichte einen symbolischen Spendenscheck an die Vereinsgeschäftsführerin Marion Eckardt und ihre Stellvertreterin Ulrike Tute-Seidel.

„Als Genossenschaftsbank vor Ort sind wir den Bürgern einfach verpflichtet“, erklärt Regionalleiter Stefan Dunkel dieses finanzielle Engagement für den ASB Betreuungsverein. „Der Verein leistet eine wichtige Arbeit, daher unterstützen wir gern.“ Schon in den letzten Jahren hat die Sparda-Bank Essen den ASB Betreuungsverein e. V. bereits finanziell unterstützt. So konnte beispielsweise eine Software speziell für Ehrenamtliche angeschafft werden.

Der ASB  Betreuungsverein

Auch die aktuelle Spende hat bereits ihre Verwendung gefunden. Von dem Geld wurde ein neuer Tresor angeschafft. Dort werden nun alle wichtigen Unterlagen aufbewahrt.
Und Unterlagen gibt es in dem Verein reichlich. Der ASB Betreuungsverein ist eine Tochter des Arbeiter-Samariter-Bundes Regionalverband Ruhr. Er informiert und unterstützt ehrenamtliche Betreuer und Betreuerinnen. Außerdem berät der Verein rund um Betreuungsfragen, gesetzliche Betreuung, das Betreuungsgesetz und Themen wie Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügungen.

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.