Vernetzen:
Mittwoch, 13. December 2017
StartseiteKurz notiertOberbürgermeister Thomas Kufen wirbt für lokale Produkte

Oberbürgermeister Thomas Kufen wirbt für lokale Produkte

Während seines heutigen (10.8.) Besuchs auf dem Bauernhof am Mechtenberg in Essen-Kray hat sich Oberbürgermeister Thomas Kufen über die aktuelle Situation bei der Produktion von Eiern in Essen informiert, denn auch in unserer Stadt werden derzeit landwirtschaftliche Betriebe und dessen Erzeugnisse auf das Biozid Fipronil überprüft.
Hubertus Budde vom Mechtenbergshof bekommt wegen des „Eierskandals“ der vergangenen Tage so einige besorgte Anrufe. Täglich werden auf seinem Hof rund 1.500 Eier von 2.000 Hennen gelegt. Zwar müsse sich ein Betrieb auch immer auf seine Zulieferer verlassen können, die aktuellen Untersuchungen sieht er aber gelassen.

„Bei den 70 ansässigen Betrieben in Essen und insgesamt 14 Hofläden können viele Produkte meist direkt beim Erzeuger gekauft werden“, so der Oberbürgermeister. „Dort kennt man nicht nur die handelnden Personen, sondern kann auch Fragen stellen und sich vor Ort selbst ein Bild machen. Das ist ein großer Vorteil für die Bürgerinnen und Bürger und stärkt das Vertrauen in die Lebensmittel.“

Im Fall des Bauernhof am Mechtenberg sind neben täglichen Einkäufen auch Führungen möglich. Kindergärten und Schulklassen kommen hier in den direkten Kontakt zu den Bauernhoftieren und lernen eine landwirtschaftlichen Betrieb kennen.

Auch im Rahmen des Programms der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017 spielen die Essener Bauernhöfe eine wichtige Rolle. Am 1. Oktober präsentieren sich unter dem Motto „Säen, ernten, Essen“ Landwirte, Hofläden und lokale Produzenten. Auf geführten Fahrradtouren werden die teilnehmenden Orte über die grünen Wege der Stadt miteinander verbunden. Die Teilnahme ist kostenlos.

print

Kommentare

Teilen