Vernetzen:
Samstag, 18. November 2017
StartseiteAllgemeinEssens Immobilienmarkt boomt

Essens Immobilienmarkt boomt

BU: Günter Bergmann, Wilhelm Meier-Ebbers und Volker Behr erläuterten gute Ideen für Wohnräume und -träume in Essen.

„Gefragt, gepflegt – und gewachsen“:

Am 23. und 24. September 2017 steht das Immobilienmarkt-Wochenende der Sparkasse Essen vor der Tür. Vorstandsvorsitzender Volker Behr präsentiert gemeinsam mit Günter Bergmann, Geschäftsführer der S-Immobilien GmbH, die kommenden Wohn-Trends in unserer Stadt: „Es boomt weiter.“

So wurden in den letzten fünf Jahren in Essen laut aktuellem Grundstücksmarkt-Bericht rund 19.000 „wohnwirtschaftlich genutzte Immobilien“ verkauft. Erstmals überstieg das Gesamt-Investment für den Erwerb von Immobilien 2016 die Milliarde Euro (1.038 Mio).

Insgesamt konnten Günter Bergmann und sein Team der Sparkassen-Immo­bilientochter 411 (der in Essen 2016 insgesamt verkauften 3.956) Immobilien im Gegenwert von 111 Millionen Euro (2015: 104 Mio) vermitteln. Die Sparkasse Essen nimmt jährlich zur Finanzierung von Immobilien rund 450 Millionen Euro in die Hand – nicht ohne vorher jedes Objekt einer eingehenden Bewertung zu unterziehen. Von diesem in die Tiefe gehenden Marktüberblick des Instituts profitieren laut Volker Behr immer mehr auch die Verkäufer und Käufer.

Dieses besondere Fachwissen stellt die Sparkasse nun während ihres zweitägigen Immobilienmarktes auch interessierten Besuchern für eine erste kostenlose Kurzbewertung einer Immobilie – etwa nach Lage, Baujahr, Objektgröße etc. – an ihrem Sonderberatungsstand zur Verfügung.

Der aktuelle Trend: „Immer mehr Essener suchen nicht unbedingt etwas Neues, sondern schauen sich sehr genau an, welche Chancen und Möglichkeiten ihre Bestands-Immobilien bieten.“, analysierten Behr und Bergmann gemeinsam. Dies spiegelt sich nun dieses Jahr auch im Immobilienmarkt-Rahmenprogramm der Sparkasse Essen wider: Noch stärker als in den Vorjahren stellen sich Bauspezialisten und Fachhandwerker in Vorträgen und Workshops vor, um ihr Wissen und Können in Sachen Wert-Erhalt und Wohnwert-Steigerung praxisnah zu präsentieren. Das kann im Bauvorschriften-Dschungel bares Geld bedeuten, z.B. bei der Formulierung von Förder-Anträgen.

Das Immobilienmarkt-Wochenende startet am Samstag um 10 Uhr in der Sparkasse Essen Zentrale, III. Hagen und geht bis 17h.  Am Sonntag steht das Team den Gästen von 10 bis 16 Uhr zur Verfügung.

 

 

 

print

Kommentare

Teilen