Vernetzen:
Mittwoch, 18. October 2017
StartseitePanorama30 Jahre Bio-Fleischerei Burchhardt in Essen

30 Jahre Bio-Fleischerei Burchhardt in Essen

(Foto: Gerd Lorenzen)

Nichts ist beständiger als der Wandl

„Seit mein Vater 1987 unsere Fleischerei gegründet hatte, gab es kaum ein Jahr, in dem wir uns nicht um Verbesserungen gekümmert haben“, sagt Fleischermeister Bernd Burchhardt. Unter dem Motto ‚30 Jahre Innovation‘ feiert die Bio-Fleischerei nun im Oktober ihr Firmenjubiläum.

Galt es im Gründungsjahr noch als besonderes Qualitätskriterium für eine Fleischerei, dass der Chef selbst die Schweine am Schlachthof begutachtete und auswählte, wollen bewusste Fleischgenießer heutzutage genau wissen, wo die Tiere herkommen. Haben sie gut gelebt? Wurden sie schonend geschlachtet? Und sind die Wurst und der Schinken frei von Geschmacksverstärkern oder anderen durchaus erlaubten Zusatzstoffen? „Die Erwartungen unserer Kunden haben sich verändert und wir uns auch“, so Burchhardt. Als er 1998 die Fleischerei von seinem Vater übernahm, stellte er den Betrieb auf 100% Fleisch aus besonders artgerechter Tierhaltung um. „Mir gefiel die Massentierhaltung einfach nicht“, erinnert sich der Fleischermeister. Die ersten Jahre waren für ihn nicht einfach, aber nach und nach kristallisierte sich ein Kreis von Kunden heraus, die Wert auf diesen natürlichen und ausgereiften Geschmack legten.

Bald zeichnete sich der nächste Schritt ab. Nach der Entwicklung von 80 hauseigenen Bio-Rezepturen stellte Burchhardt 2006 seinen ganzen Betrieb auf 100% Bio um. „Damit waren wir die erste zertifizierte Fleischerei weit und breit, die ausschließlich Biofleisch verarbeitet hatte und sind bis heute noch die einzige reine Bio-Fleischerei in Essen.“

Das Thema Tierwohl und die regionale Erzeugung von Bio-Fleisch leitet auch die neueste Innovation der Bio-Fleischerei. „Zusammen mit unseren Kunden beauftragen wir Bio-Bauern in der Region, exklusiv für uns Bio-Weideschweine zu halten. Die Weidehaltung ist die weitestgehende tiergerechte Haltung, die landwirtschaftlich umsetzbar ist.“ Und auch die nächste Innovation steht bei Burchhardt schon vor der Tür: Der Bio-Hahn. In Kooperation mit der FH Soest läuft das Projekt zur weiteren Verbesserung der Bio-Geflügelhaltung und der Erzeugung von Bio-Eiern. Bernd Burchhardt: „Mit der Aufzucht von Bio-Bruderhähnen wollen wir dazu beitragen, dass künftig kein männliches Küken mehr sinnlos sein Leben verliert!“

print

Kommentare