Vernetzen:
Samstag, 18. November 2017
StartseiteWirtschaftUmzug per Pedal – Chemie-Handelsriese Brenntag zieht nach Essen

Umzug per Pedal – Chemie-Handelsriese Brenntag zieht nach Essen

(Foto: Michael Gohl)

Brenntag, der Weltmarktführer in der Chemiedistribution, zieht bald in den neuen Firmensitz – und damit von Mülheim nach Essen. Im zweiten Halbjahr 2017 wird Brenntag den ‚House of Elements‘ genannten Neubau in Essen-Rüttenscheid beziehen. Für den symbolischen Umzug unter dem Motto ‚Cycling to Essen‘ machten die mehr als 200 Mitarbeiter samt Mitgliedern aus dem Vorstand eine gemeinsame Radtour von Mülheim nach Essen über den Radschnellweg 1.

Hallo Essen. (Foto: Michael Gohl)

Derzeit befindet sich die Brenntag-Zentrale noch am Mülheimer Rhein-Ruhr Zentrum. Doch noch Mitte November 2017 soll der Umzug in die Nähe der Messe Essen stattfinden. Das sechs Geschosse hohe ‚House of Elements‘ im Essener Gruga Carree wird gemäß den Nachhaltigkeitskriterien des LEED Gold-Standards (Anm. d. Red.: Leadership in Energy and Environmental Design) gebaut. Auf etwa 20.700 Quadratmeter Bruttogrundfläche bietet der Neubau Platz für 650 Mitarbeiter. Zum Vergleich: am Standort Mülheim sind derzeit ca. 500 Mitarbeiter tätig. Mit dem Bau des ‚House of Elements‘ könne das Unternehmen den Firmensitz genau nach den eigenen Vorstellungen gestalten. Brenntag erhalte somit einen repräsentativen, modernen Firmensitz, der Brenntag als dem Weltmarktführer der Chemiedistribution und den weiteren Wachstumsplänen gerecht werde.

Das ‚House of Elements‘: 650 Mitarbeiter auf einer Grundfläche von über 20.000 Quadratmetern

Das ‚House of Elements‘ im Gruga Carree. (Foto: Dr. Rolf Krane)

Dabei habe man auch an die Menschen gedacht, an Mitarberiter und Partner. Die neue Zentrale biete den Mitarbeitern ein modernes und motivierendes Arbeitsumfeld und sie vereine viele Elemente von Brenntag: Mitarbeiter unterschiedlichster Nationalitäten und Funktionen arbeiten hier unter einem Dach, nationale und internationale Gäste und Geschäftspartner werden künftig in Essen empfangen. Für das Untnehmen bietet Essen bein konstruktives und gutes wirtschaftliches Umfeld und Netzwerk mit zahlreichen internationalen Firmen von Weltrang. Hier fühle sich Brenntag gut aufgehoben und bleibt dennoch dem Ruhrgebiet treu. Nicht zuletzt werden damit auch regionale Arbeitsplätze erhalten.

Gute Zusammenarbeit mit Hochtief und der EWG

(Foto: Michael Gohl)

Der Standort im Gruga Carree hat die Unternehmensleitung gleich mehrfach überzeugt. Er biete eine sehr gute Infrastruktur-Anbindung durch den ÖPNV, die Autobahn und die Nähe zum Flughafen. Zudem ist Rüttenscheid ein lebendiges Viertel mit guter Nahversorgung und Angeboten für die Mitarbeiter. Wichtig war über die Standortentscheidung auch die repräsentative Nachbarschaft. Mit e.on, Hochtief, Atos und Ista befindet man sich vor Ort in guter Gesellschaft. Schon jetzt habe man in Hochtief den passenden Partner gefunden und pflege eine enge und gute Zusammenarbeit. Auch die Kooperation mit der Essener Wirtschaftsförderung (EWG) im Vorfeld lobt die Firmenleitung.

(Foto: Dr. Rolf Krane)

Das ‚House of Elements‘ wird Hauptsitz für drei Gesellschaften: Brenntag AG, Brenntag Holding GmbH und Brenntag GmbH. Um die Identifikation mit und Vorfreude auf den neuen Standort zu fördern, hatte sich das Unternehmen zu einem symbolischen Fahrradumzug entschlossen. Die Idee unter dem Motto ‚Cycling to Essen‘ lag vor allem auch aus zwei Gründen nahe: Zum einen ist Essen die amtierende ‚Grüne Hauptstadt Europas‘, zum anderen verbindet mit der alten Bahntrasse einer der beliebtesten Radwege der Region den alten mit dem neuen Firmensitz. 200 Mitarbeiter aller drei Brenntag-Einheiten nahmen an dem Umzug teil – unter ihnen auch die Brenntag AG Vorstandsmitglieder: CEO Steve Holland, Finanzvorstand Georg Müller und Europa-Vorstand Karsten Beckmann. Die Mitarbeiter hatten an diesem symbolischen Akt sichtlich Spaß und wurden am neuen Gebäude mit Getränken und einem Grill-Stand empfangen.

print

Kommentare