Can Dündar © Milena Schlösser
Zum Abschluss des 13. Literatürk Festivals kommt Can Dündar nach Essen. Am 15. November liest er im Essener Astra Kino aus seinem neuen Buch „Verräter“.

Zum Abschluss des 13. Literatürk Festivals liest der frühere Chefredakteur der türkischen Zeitung „Cumhuriyet“, Can Dündar, am kommenden Mittwoch, 15. November, um 19:30 Uhr im Essener Astra Kino. Dem im Berliner Exil lebenden Journalisten wurde erst diese Woche der renommierte Siebenpfeiffer-Preis zuerkannt. Der Preis zeichnet Journalisten aus, die sich für die freiheitlichen Grundrechte und die demokratischen Grundwerte in herausragender Weise engagieren“.
Beim Literatürk Festival wird er sein in diesen Tagen in Deutschland erschienenes Buch „Verräter“ vorstellen. Dündar, der 2016 mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet wurde, saß wegen seiner Berichterstattung über Waffenlieferungen des türkischen Geheimdienstes nach Syrien drei Monate in türkischer Einzelhaft. Heute lebt er in Berlin, da ihm in der Türkei lebenslange Haft droht. Von hier aus setzt er seinen Kampf für die Pressefreiheit in seinem Land fort. In seinen Aufzeichnungen aus dem deutschen Exil erzählt er von den Ereignissen, die sich nach seiner Freilassung überschlagen haben: Prozess, Attentat, Urteil, der Putschversuch, seine Flucht nach Deutschland. Dort führt er ein Leben zwischen Preisen und Anerkennungen, Bedrohungen und Anfeindungen, denn er kämpft weiter für eine demokratische Türkei. Can Dündar ist seit mehreren Jahren prominenter Gast beim Literatürk Festival.
Die Veranstaltung am 15. November findet in Kooperation mit dem WDR/Cosmo-Radio Türkische Redaktion statt. Die Moderation und Übersetzung übernimmt der Radio-Journalist Murad Bayraktar.

Veranstaltungsort:
Astra-Kino
Teichstraße 2
45127 Essen
Beginn: 19:30 Uhr

Eintritt: 10 Euro an der Abendkasse

Vorverkauf nur über www.grend.de oder www.literatuerk.com (Reservix/print@home)

Weitere Informationen zum 13. Literatürk Festivals finden Sie unter www.literatuerk.com.

Diesen Beitrag teilen

Allgemein - NIEMALS AUSWÄHLEN

Auf ein Selfie mit Matthias Hauer

Zum Abschluss noch ein Selfie mit dem Bundestagsabgeordneten: Wie im Workshop gelernt, fragen die Jugendlichen aber erst, ob

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.