Vernetzen:
Samstag, 21. April 2018
StartseiteAllgemeinMentoringprogramm bekommt 10.000 Euro

Mentoringprogramm bekommt 10.000 Euro

(v.l.n.r.) Schulleiterin Heike Brauckhoff-Zaum, GFOS-Geschäftsführer Burkhard Röhrig, Janina Krüger, Ehrenamt Agentur und Dr. Artur Nickel, Projektkoordinator an der Gesamtschule (Foto:Hendrik Rathmann)

Die Ehrenamt Agentur organisiert das Programm „Tandem“ und führt Jugendliche ganzheitlich an Themen von beruflicher Orientierung, Medienkompetenz und Entwicklung von Eigeninitiative und Zivilcourage heran. Das Essener Softwareunternehmen GFOS mbH unterstützt das erfolgreiche Mentoringprojekt mit 10.000 Euro.

Die GFOS mbH fördert zum wiederholten Male das Projekt der Ehrenamt Agentur. Bei einem gemeinsamen Pressetermin erklärt Burkhard Röhrig, Geschäftsführer des IT-Unternehmens: „Uns von GFOS ist es wichtig, Schülerinnen und Schüler der Region im Bereich Bildung und Berufsorientierung zu unterstützen. Die Ehrenamt Agentur Essen leistet in diesem Segment sehr engagierte Arbeit und das Projekt ‚Tandem‘ setzt genau an der richtigen Stelle an. Daher unterstützen wir das Projekt sehr gern und hoffen, dass es viele weitere Unterstützer gibt.“

Glückliche Gesichter bei der Spendenübergabe an der Erich Kästner-Gesamtschule in Kray (Foto: Hendrik Rathmann)

Heike Brauckhoff-Zaum, Leitende Direktorin der Erich Kästner-Gesamtschule ist von der Projektkooperation überzeugt: „Die Gesellschaft muss stärker in die nächste Generation investieren, denn zu viele Kinder können ihre Potentiale nicht ausschöpfen. Ich bin glücklich, dass unsere Schüler weitere Unterstützung erhalten und wir in der Ehrenamt Agentur einen verlässlichen Partner haben. Die gemeinsame Idee trägt und ist richtig, wie sich seit mehreren Staffeln zeigt!“
Die Umsetzung der Idee gelingt in erster Linie über authentische Förderbeziehungen zu ehrenamtlichen Mentoren. Die Ehrenamt Agentur organisiert das Programm der „Tandems“, wählt die Ehrenamtlichen aus und bereitet sie auf ihre Aufgabe vor. Derzeit läuft eine Staffel an der Krayer Erich Kästner-Gesamtschule.

Dr. Artur Nickel, schulischer Projektkoordinator an der Erich Kästner-Gesamtschule lobt die Projektwirkung. „Junge Menschen sind von sich aus neugierig. Manchmal geht diese Neugier verschüttet. Die Mentoren bauen hier ganz viel wieder auf und das ist Gold wert!“

 

 

print

Kommentare

Teilen