Vernetzen:
Samstag, 21. April 2018
StartseiteAllgemeinKlavierkonzert – Der „Pianist in den Trümmern“ zu Gast in Essen

Klavierkonzert – Der „Pianist in den Trümmern“ zu Gast in Essen

Am 14. Januar 2018 um 17 Uhr ist der palästinensisch-syrische Pianist Aeham Ahmad zu Gast in der Alten Kirche Essen. 

Internationale Bekanntheit erlangte er 2014/15 durch seine öffentlichen Auftritte im Flüchtlingslager Jarmuk als „Pianist in den Trümmern“ während des syrischen Bürgerkrieges. Mit fünf Jahren lernt Aeham Ahmad im Konservatorium in Damaskus Klavier spielen. Von 2006 bis 2011 studiert er dann an der musikalischen Fakultät der Baath-Universität in Homs. Im April 2015 wird das Flüchtlingslager von den Kämpfern des „Islamischen Staates“ eingenommen. Sein Klavier wird dabei zerstört. Daraufhin beschließt er, seine Heimat zu verlassen. Inzwischen lebt Ahmad als Flüchtling mit seiner Familie in Wiesbaden. Durch einen Granatsplitter in seiner linken Hand wird ihm eine weitere Karriere als klassischer Pianist voraussichtlich versperrt bleiben.

Aeham Ahmad erhält 2015 in Bonn den erstmals verliehenen Internationalen Beethovenpreis für Menschenrechte, Frieden, Freiheit, Armutsbekämpfung und Inklusion. Inzwischen hat er zwei CD’s veröffentlicht und zur Internationalen Frankfurter Buchmesse 2017 stellte er sein Autobiografie „Und die Vögel werden singen“.

Alte Kirche Altenessen, Altenessener Straße 423, 45329 Essen
Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

 

print

Kommentare

Teilen