Vernetzen:
Montag, 26. February 2018
StartseitePanoramaGirls‘ Day, eine Chance für junge Mädchen!

Girls‘ Day, eine Chance für junge Mädchen!

 

Girls Day 2017: Die damals 17-jährige Girls‘ Day-Teilnehmerin Nele Krause aus Fulerum mit Matthias Hauer MdB in der Reichstagskuppel. (Foto: Büro Matthias Hauer, MdB)

Am 26. April ist Girls‘ Day. An diesem bundesweiten Aktionstag, kriegen junge Mädchen im Alter von 15 bis 18 Jahren die Möglichkeit, an einem Tag in Berufe reinzuschnuppern, in denen Frauen meistens unterrepräsentiert sind – etwa in der Politik. Matthias Hauer, für die Essener CDU im Deutschen Bundestag, bietet daher Schülerinnen an, die Arbeitswelt der Bundespolitik kennen zu lernen.

Neben den Berufsfeldern in Parteien und politischen Institutionen, sind Girls‘-Day-Praktika in Industrie-Unternehmen oder an Hochschulen besonders beliebt. Mehr als 1,8 Millionen Mädchen haben sich bereits am ersten Girls‘ Day im Jahr 2001 beworben, mit Erfolg! Schon damals zeigten die Schülerinnen großes Interesse daran, in den verschiedensten Berufen erste Erfahrungen zu sammeln. Bei manchen hatte der Girls‘ Day sogar die Überlegung angeregt, ein Praktikum oder sogar eine Ausbildung in diesem Berufsfeld zu beginnen.

Mit dem Christdemokraten Hauer geht es an diesem Tag in das Herzkammer der Demokratie: in den Bundestag in Berlin. Hauer bietet einer jungen Esserinnen an, die Berufswelt des höchsten deutschen Parlaments zu erkunden. Zusammen mit den Teilnehmerinnen anderer Bundestagsabgeordneter wird sie neben den parlamentarischen Abläufen auch mit Bereichen im Hintergrund vertraut gemacht – etwa mit der Online-Redaktion der CDU-Fraktion oder der Druckerei.

Mädchen aus dem Essenser Wahlkreis 120 können sich mit einer schriftlichen Vorstellung und einem Motivationsschreiben an das Bundestagsbüro von Matthias Hauer wenden. Dieses nimmt bis zum 9. März entsprechende Bewerbungen per Email (matthias.hauer@bundestag.de) an.

Ein Beitrag von Adesua Atamah

 

 

print

Kommentare