Welterklärer gesucht!

Zum 11. Mal findet am 21. und 22. Februar die englischsprachige Konferenz `Ruhr Graduate School in Economics (RGS Econ)´ an der Universität Duisburg-Essen statt. 80 Promovierende der VWL aus 12 europäischen Ländern werden ihre aktuellen Forschungen vortragen und diese dann im Plenum diskutieren. Dem Besten winkt ein Preis von 500 Euro.  

Die Konferenz soll vor allem dem wissenschaftlichen Nachwuchs dabei helfen, ein eigenes Netzwerk aufzubauen, gemeinsame Projekte anzustoßen und den Berufseinstieg mit Hilfe von erfahrenen Forschern erleichtern. Das Themenspektrum der Konferenz umfasst alle Forschungsgebiete der Volkswirtschaftslehre.

Die Graduiertenschule wird von der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) und dem RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung getragen. Anmeldungen sind noch bis zum 20. Februar unter rgs@rgs-econ.de möglich.

 

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.