Vernetzen:
Mittwoch, 20. June 2018
StartseiteGesundheitUniversitätsklinikum eröffnet erstes Herz-Kreislaufzentrum

Universitätsklinikum eröffnet erstes Herz-Kreislaufzentrum

Herzinfarkte gehören nach wie vor zur Todesursache Nummer 1 in Deutschland. In Essen hat gestern (19.03) das neue ambulante Herz-Kreislaufzentrum am Universitätsklinikum eröffnet. Patienten können nun über die Tagesklinik behandelt werden. Die Untersuchungen reichen vom kardiologischen Check-up, und bei Bedarf, bis zu einer ambulanten Versorgung.

Am Tag der Eröffnung waren bereits die meisten Zimmer belegt. Insgesamt elf Patienten können zeitgleich behandelt werden. Die Kosten des Zentrums lagen bei knapp 500.000 Euro. Für Prof. Dr. Tienush Rassaf, Direktor der Klinik für Kardiologie- und Angiologieerkrankungen sieht die Investition als notwendig: „Neben der Tagesklinik haben wir jetzt auch so genannte Spezial-Units, die auf Vorhofflimmern und Ventrikuläre Tachykardien spezialisiert sind. Ein weiterer Schwerpunkt sind Synkopen, also plötzlich auftauchende und durch das Herz verursachte Ohnmachten oder Kreislaufzusammenbrüche.“

Die Synkopen-Diagnostik wird mittels Kipptischuntersuchung festgestellt. Das Zentrum bietet darüber hinaus 3D-Ultraschall- und Herzkatheteruntersuchungen seinen Patienten im Rahmen des Check-ups an.

 

 

print

Kommentare

Teilen