Kutschaty bleibt Essener Parteichef, Nachwuchs fällt durch

Thomas Kutschaty bleibt Chef der Essener SPD.
Thomas Kutschaty bleibt Chef der Essener SPD. Foto: SPD Fraktion NRW

Mit 95 % wurde Ex-NRW Justizminister Thomas Kutschaty erneut zum Chef der Essener SPD wiedergewählt. Als Stellverteter setzten sich Maria Tepperis, Bürgermeister Rudi Jelinek und der Altenessener Ratsherr Karlheinz Endruschat durch. Nicht gewählt wurden hingegen die Juso-Kandidatinnen Romina Eggert und Julia Jankovic.

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus
Allgemein

Gutes tun mit bester Laune

Brost-Vorstand zog beim Stiftungstag auf Zeche Zollverein eine überaus positive Bilanz der geförderten Projekte 2018  Die Sonne senkte

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.