Streik an der Uniklinik Essen – bislang 1800 OPs gestrichen!

1800 Operationen wurden bislang allein ander Uniklinik Essen abgesagt Foto: Symbolbild/INFORMER

Absagen oder extreme Wartezeiten für Operationen – am Uniklinikum Essen wird jetzt gestreikt. Unbefristet! Damit möchte die Belegschaft mehr Personal durchsetzen. Das Ergebnis einer Urabstimmung soll am heutigen Freitag offiziell vorliegen. Was die Situation verschärft: auch an der Uniklinik in Düsseldorf wird aktuell gestreikt. Ebenfalls fordern die Mitarbeiter damit mehr Personal. Die Gewerkschaft Verdi fordert in einem Sofortprogramm 200 neue Stellen für Essen und Düsseldorf. Sie beklagt einen ,Dauernotdienst‘ auf den Stationen. Landesweit fehlen laut Verdi aktuell über 18.000 Stellen. Seitens der betroffenen Kliniken befürchtet man durch den Streik um den guten Ruf und das Vertrauen bei den Patienten.

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus
Gesundheit

„Und raus bist du!“

Bild: Der Weg zum Kreißsaal in der 7.ten Etage des Alfried-Krupp-Krankenhauses von Sümeyye Algan 18 Uhr „Kreißsaalbesichtigung“. Steht

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.