Grätsche per Anzeige – So zeigte ein Fußball-Bundesligist der AfD die Rote Karte

Vor der Auswärtspartie gegen Eintracht Frankfurt: Klare Kante von Mainz 05 gegen die AfD per Zeitungsanzeige Foto: Screenshot/Mainz05/INFORMER

Mit einer kreativen Zeitungsanzeige empfahl Fußball-Bundesligist Mainz 05 seinen Fans vor dem Spieltag an diesem Wochenende, am Samstag lieber mit zum Auswärtsspiel nach Nürnberg zu fahren, als auf die Kundgebung des AfD-Vorsitzenden Gauland in Mainz zu gehen. 

„Bunt sind unsere Farben, Vielfalt ist Realität und Programm“, heißt es in der Erklärung zur Anzeige des Vereins. Und weiter: „Der Profikader des 1. FSV Mainz 05 vereint insgesamt 13 Nationalitäten. Die Familien einiger unserer Spieler, auch der deutschen, weisen zudem einen Migrationshintergrund auf. Warum wir das jetzt erwähnen? Weil Integration ein Fundament der Arbeit eines Fußballvereins ist. Und weil die Werte, die wir damit verbinden, in diesen Zeiten unterstrichen werden müssen. Gerade auch, wenn sie von anderer Seite in Frage gestellt werden.“

Die typische Krawatte des AfD-Chefs Alexander Gauland und eine klare Botschaft an die Fans Foto: Mainz 05

Das Foto in der Anzeige zeigt einen Mann mit der für den AfD-Chef Gauland typischen, grünen Hundekrawatte. Slogan dazu: „Wenn auswärts an diesem Samstag die besser Alternative in Deutschland ist“. Drunter steht die Ankündigung für Bundesliga-Paarung Nürnberg gegen Mainz und das neue Motto der 05er: „Unser Traum lebt!“

Auch Eintracht Frankfurt, Gegner an diesem Wochenende, hatte sich jüngst deutlich gegen die rechtspopulistische  AfD positioniert. Eintracht-Präsident Peter Fischer bezeichnete die AfD als  „rassistisch, antisemitisch und menschenverachtend“. Eine Mitgliedschaft für AfD-Mitglieder sind mit den Werten von Eintracht Frankfurt nicht zu vereinbaren, betonte Fischer. Die Partie zwischen Mainz und Frankfurt endete übrigens schiedlich-friedlich 1:1 nach 90. Minuten.

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus
Politik

Gegendarstellung

Der auf „www.informer-online.de“ veröffentlichte Artikel vom 03. Dezember 2018 „Clan-Lobbyist? Grünen-Politiker Omeirat klagt gegen Journalisten – neue Details

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.