Der Nasenbeißer von Eiberg: Kreisliga-Spieler beißt seinem Gegner ein Stück Nase ab

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Was Mike Tyson das Ohr ist diesem Spieler vom Kreisligisten SV Preußen Eiberg die Nase. Während eines Streits nach einem Foulspiel biss er seinem Kontrahenten ein Teil des rechten Nasenflügels heraus.

Mitunter schreibt König Fußball die kuriosesten Geschichten – vor allem dann, wenn es sich um die Spielklassen weit unterhalb der Bundesliga dreht. Was sich am vergangenen Sonntag beim Duell der beiden Aufstiegskandidaten der Kreisliga B in Essen abspielte, dürfte aber kaum zu übertreffen sein.

Bei einer heißumkämpften Partie zwischen dem SV Preußen Eiberg und der Essener SG 99/06 sei es zu einem Foulspiel gekommen, das einen Streit zwischen den Spielern nach sich zog. Während des Streits habe ein Preußen-Spieler zugebissen. Dabei habe sein Opfer von der ESG 99/06 einen Teil seines rechten Nasenflügels verloren.

Noch vor Ort nahmen die daraufhin verständigten Polizeibeamten die Anzeige auf. Der betroffene ESG-Spieler wurde noch am Sonntag in der Gesichtschirurgie des Essener Huyssenstift-Krankenhauses operiert, der beißwütige Preuße mit Rot vom Platz gestellt. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung ermittelt. Außerdem droht dem Nasebeißer von Eiberg eine bis zu achtjährige Spielsperre. Ein Urteil des Sportgerichts des Fußballverbandes Niederrhein wird für kommenden Dienstag erwartet. Das abgebissene Nasenstück wurde indes bislang noch nicht gefunden.

Die Begegnung des Spitzenspiels der Essener Kreisliga B endete übrigens mit einem 3:3 unentschieden – was aufgrund des wirklich kuriosen Vorfalls eher nebensächlich sein dürfte. „Selbst in der Gesichtschirurgie hatte man so etwas wohl noch nie erlebt“, zitierte das Fußballmagazin ‚Reviersport‘ einen Sprecher der ESG.

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.