Sport / London

Ex-Nationalspieler Mesut Özil hält weiterhin zur Deutschland-Elf

Mesut Özil, der derzeit für den Club Arsenal London spielt, war nach der WM in Russland und der Kritik an seiner Person aus der deutschen Nationalmannschaft zurückgetreten.
Mesut Özil, der derzeit für den Club Arsenal London spielt, war nach der WM in Russland und der Kritik an seiner Person aus der deutschen Nationalmannschaft zurückgetreten. Foto: Ronnie Macdonald from Chelmsford, United Kingdom - Mesut ÖzilUploaded by Dudek1337, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=28492074

Auch wenn Mesut Özil in jüngster Vergangenheit häufig in der Kritik stand, hat er trotzdem noch eine breite Fangemeinde. Und diese konnte sich jetzt über Twitter direkt mit Fragen an ihren Star wenden – und erfuhren zum Beispiel, wie der 30-Jährige nach seinem Rücktritt aus der DFB-Auswahl heute zur Nationalmannschaft steht.

Von der Verbitterung, die sonst seit seinem Rücktritt aus dem DFB-Team immer mitschwang, wenn das Thema auf die Nationalelf kam, war im Twitter-Talk nichts zu spüren. Er habe immer noch viele Freunde im Deutschlandkader, sagte Özil. Außerdem habe er die deutsche Nationalmannschaft bereits seit seiner Kindheit unterstützt und das werde auch so bleiben. „Natürlich halte ich weiter zu dem Team!“

Seit 2013 kickt der heute 30-Jährige für den FC Arsenal in der englischen Premier League. Doch das Stadion seines Clubs ist längst nicht seine Lieblingsspielstätte, wie Özil seinen Fans verriet. Dies sei das Estadio Santiago Bernabeu, die Heimspielstätte von Real Madrid. Drei Jahre lang lief Özil hier für die Könglichen auf, bevor er zu den Gunners nach London wechselte. Sein Ex-Club steckt in der spanischen Liga derzeit etwas in der Krise, rutschte auf Tabellenplatz 7 ab. Aber Özil ist überzeugt, Real wird „sicher bald wieder an der Spitze sein.“

Eine Frage beschäftigt die Fans des Ex-Nationalspielers mit türkischen Wurzeln aber immer wieder: Wird es irgendwann einmal einen Wechsel in die Türkei geben? Darauf Özil: „Sag niemals nie.“

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.