Gesundheit / Kopenhagen

Fast eine halbe Millionen Tote wegen Luftverschmutzung in Europa

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

„Luftverschmutzung ist ein unsichtbarer Killer“, erklärte Hans Bruyninckx, Chef der Europäischen Umweltagentur EEA. Diese veröffentlichte heute (29.20.2018) ihre Zahlen aus dem Jahr 2015. Demnach sei die Feinstaubbelastung in der Luft für rund 391.000 vorzeitige Todesfälle verantwortlich.

Hinzu kämen rund 76.000 Todesfälle, die in Verbindung mit der Belastung durch Stickstoffdioxid stünden, sowie etwa 16.400 vorzeitige Todesfälle aufgrund von bodennahen Ozon. Stimmen diese Zahlen, sind im Jahr 2015 fast 500.000 Menschen in Europa an der Luftverschmutzung gestorben.

Zwar sei diese in den vergangenen Jahren leicht zurückgegangen, die erhöhte Luftbelastung steht dennoch im Zusammenhang mit vielen Atemwegserkrankungen und Herzproblemen. Dabei bergen die kleinsten Partikel wie Feinstaub die größte Gefahr für die Gesundheit. Sie dringen tief in die Lungen ein.

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus
Der Kürbis-Tipp von Spreewald-Koch Peter Franke.
Gesundheit / Cottbus

Dicke Dinger, die schlank machen

Jetzt ist es wieder soweit: Die schwersten Riesen-Kürbisse werden medienwirksam präsentiert. Dabei hat das vielseitige und vitaminreiche Gewächs

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.