Politik / Washington

Lauschangriff auf Donald Trump: Hören Moskau und Peking das iPhone des US-Präsidenten ab?

Wenn US-Präsident Trump spricht, hören offenbar nicht nur seine Freunde mit.
Wenn US-Präsident Trump spricht, hören offenbar nicht nur seine Freunde mit. Foto: pixabay

Chinesen und Russen sollen einem Bericht der ‚New York Times‘ folgend das Apple-Smartphone des US-Präsidenten abhören – nicht nur einmal, sondern regelmäßig.

Zwar benutzt Donald Trump meistens den Festnetzanschluss des Weißen Hauses. Für Telefonate mit guten Freunden greift er aber gerne zum Handy. Mitarbeiter Trumps sollen den Präsidenten schon mehrfach vor dieser Sicherheitslücke gewarnt haben, jedoch mit wenig Erfolg. Und so hören Peking und Moskau mit, wenn Trump private Gespräche führt.

Ob es in diesen Telefonaten auch zu für die Lauscher verwertbaren Informationen kommt, ist unklar. Allerdings haben laut der ‚New York Times‘ zumindest die Chinesen haben bereits eine Liste von Personen zusammengestellt, mit denen der US-Präsident regelmäßig spricht. Peking soll diese auch kontaktiert haben, um ihnen sensible Informationen über den US-Präsidenten zu entlocken.

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.