Panorama / Aachen

Überraschung in McDonalds-Tüte: Ein ‚Happy Meal‘ für Junkies

In einer Papiertüte der beliebten Fastfood-Kette fanden Polizisten eine Überraschung, die absolut kein Kinderspielzeug ist.
In einer Papiertüte der beliebten Fastfood-Kette fanden Polizisten eine Überraschung, die absolut kein Kinderspielzeug ist. Foto: Symbolbild / pixabay

Eine Polizeikontrolle auf der A4 bei Aachen: Die Beamten finden in einem Pkw eine Papiertüte des beliebten Fastfood-Restaurants. Doch diese riecht so gar „nicht nach Fastfood“, wie ein Polizeisprecher erklärte.

Tatsächlich hatten die Beamten einen guten Riecher. Aus der Tüte, die im Fußraum des Autos lag, strömte weder der Geruch von Fritten noch eines Burgers. Dennoch war das ‚Happy Meal‘ prall gefüllt. Als die Polizisten die Papiertüte öffneten, fanden sie ein braunes, in Klebeband eingewickeltes Päckchen. Sein Inhalt: insgesamt 500 Gramm Heroin mit einem geschätzten Schwarzmarktwert von 25.000 Euro.

Für die 49-jährige Frau, die offenbar mit ihrer ‚Ware‘ auf dem Weg in die Niederlande war, war die Fahrt damit beendet. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen der illegalen Einfuhr von Substanzen nach dem Betäubungsmittelgesetz in nicht geringen Mengen.

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.