Essen Motor Show gestartet: Ein Eldorado für Tuner und PS-Enthusiasten

Die Essen Motor Show ist dafür bekannt, dass sie Stars der Motorsport-Szene versammelt. Auch Formel1-Reporter-Legende Kai Ebel besuchte das PS-Festival.
Die Essen Motor Show ist dafür bekannt, dass sie Stars der Motorsport-Szene versammelt. Auch Formel1-Reporter-Legende Kai Ebel besuchte das PS-Festival. Foto: Rainer Schimm/©MESSE ESSEN GmbH

Mit dem heutigen Preview Day hat die Essen Motor Show begonnen. Bis zum 9. Dezember wird die 51. Runde des PS-Festivals in der Messe Essen den Puls von Sportwagenfans, Tuner, Motorsportler und Oldtimerfreunde höher vibrieren lassen. Unter anderem sorgen eine Sondershow mit sportlichen Cabrios und Live-Action in der Motorsportarena für große Gefühle. Im Trend liegen außerdem Fahrzeuge in Rennsport-Optik.

Im Gepäck haben die über 500 Aussteller beispielsweise neue Sportwagen, Reifen und Rennfahrzeuge. „Wir freuen uns auf zehn Tage geballte Begeisterung für sportliche Automobile. Die Essen Motor Show ist das PS-Festival unter den Automessen: Hier zelebrieren Sportwagenfans, Tuner, Motorsportler und Oldtimerfreunde ihr Hobby“, so Messe-Projektleiter Ralf Sawatzki.

Legendäre Cabrios von Aston Martin, Ferrari, Mercedes-Benz und Porsche

Die Sonne auf der Haut, der Wind in den Haaren und der Sound des Motors im Ohr: Cabrios stehen für Freiheit, Fahrspaß und erfreuen sich großer Beliebtheit. In Halle 3 erwartet die Besucher der Essen Motor Show eine große Sondershow mit klassischen und neueren Modellen – unter anderem von Aston Martin, Chevrolet, Ferrari, Maserati, Mercedes-Benz und Porsche. Zu den historischen Highlights zählt einer der begehrtesten Sportwagen auf dem Oldtimermarkt: ein Mercedes-Benz 190 SL aus dem Jahr 1956. Die damals beeindruckenden 105 PS wirken im Vergleich zu heute fast beschaulich. Zum Vergleich: Die brandneue Chevrolet Corvette Z06, die ebenfalls in den Essener Messehallen zu sehen ist, bringt 659 Pferdestärken auf den Asphalt.

Für Tuner ist die Essen Motor Show ein Fest: Hier präsentieren zahlreiche Hersteller neue Fahrzeuge und Zubehör für die kommende Saison. Aus dem Verband der Automobil Tuner sind unter anderem ABT Sportsline, BBS, Brabus, Eisenmann Exhaust Systems, Remus Innovation und Sonax vertreten. Außerdem gehen angesagte Tuning-Schmieden wie JP Performance, Liberty Walk, Sidney Industries und Vossen Wheels in Essen an den Start.

Die Tuning-Trends: Rennsport-Optik und Klassiker

Die Sondershow tuningXperience zählt zu den Tuning-Trendschauen schlechthin. Rund 160 private Besitzer aus ganz Europa präsentieren ihre oft preisgekrönten Fahrzeuge. Das Spektrum der Exponate reicht vom moderaten Daily Driver bis zum detailverliebten High End Showcar.

Im Trend liegen Fahrzeuge in Motorsport-Optik, häufig mit breiter Karosserie, großen Flügeln und Carbon-Teilen. Oft komplettieren sportliche Bremsanlagen und Felgen sowie Folierungen im Motorsportdesign das Erscheinungsbild. Außerdem angesagt: getunte Youngtimer, insbesondere von deutschen Marken wie Audi, BMW, Mercedes-Benz, Opel, Porsche und VW.

Model und Love-Island-Kandidatin Sabrina Doberstein posiert am originalgetreu rekonstruierten „Ecto 1“ aus dem bekannten Film Ghostbusters. Basis des Kultautos ist ein über sechs Meter langer Cadillac Miller-Meteor aus dem Jahr 1950 mit 316 PS.
Model und Love-Island-Kandidatin Sabrina Doberstein posiert am originalgetreu rekonstruierten „Ecto 1“ aus dem bekannten Film Ghostbusters. Basis des Kultautos ist ein über sechs Meter langer Cadillac Miller-Meteor aus dem Jahr 1950 mit 316 PS. Foto: Rainer Schimm/©MESSE ESSEN GmbH

Die Herzkammer der Essen Motor Show ist die Motorsportarena in Halle 4: Hier dröhnen die Motoren, quietschen die Reifen und der Adrenalinspiegel steigt in rekordverdächtige Höhen. Die Rennsportatmosphäre lockt täglich Tausende von Besuchern in die Arena. Auf dem Programm stehen Drift Shows, Taxifahrten für Besucher und Präsentationen der Aussteller. In der benachbarten Boxengasse in Halle 5 dreht sich ebenfalls alles um den Motorsport: Hier haben Rennserien und Strecken wie der Hockenheimring und der Nürburgring ihre Stände.

Mehr als eine Tuningmesse

Die Essen Motor Show ist mehr als eine reine Tuningmesse, das zeigt auch der Classic & Prestige Salon des Veranstalters S.I.H.A. Diese „Messe in der Messe“ gilt als großes Finale der Saison für Liebhaberfahrzeuge. Neben zwei Sondershows mit Supersportwagen und Filmautos stehen hier hunderte auserlesene Klassiker zum Verkauf. Die meisten davon haben einen sportlichen Touch, passen also hervorragend ins Angebot der Essen Motor Show.

Wer es aber noch individueller mag, den erwartet in Halle 3 eine Auswahl an Design Cars und Crazy Cars. Diese ausgefallenen Unikate zeigen, dass jenseits jeder Serie vieles möglich ist: entweder als gewagter Entwurf zur Zukunft der Mobilität oder schlicht als Spaßmobil. Beides hat seinen Platz auf der Essen Motor Show, die auch der E-Mobilität einen festen Rahmen bietet.

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.