Politik / Hamburg

Wut auf den Finanzminister: 14 unbekannte Täter attackieren das Zuhause von Olaf Scholz

Als die Unbekannten das Haus von Olaf Scholz attackierten, war der Finanzminister nicht daheim. Er musste wegen einer Panne auf dem Weg zum G20-Gipfel die Nacht in Bonn verbringen.
Als die Unbekannten das Haus von Olaf Scholz attackierten, war der Finanzminister nicht daheim. Er musste wegen einer Panne auf dem Weg zum G20-Gipfel die Nacht in Bonn verbringen. Foto: pixabay

Während der Finanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf dem Weg zum G20-Gipfel in Buenos Aires ist, griffen rund 14 noch unbekannte Täter das Wohnhaus des ehemaligen Hamburger Bürgermeisters in Hamburg-Altona an.

Zunächst zündete die Gruppe in der Nacht auf den heutigen Freitag (30.11.2018) vor dem Gebäude einen Autoreifen an. Im Anschluss bewarfen die Täter das Haus mit Marmeladengläsern, die mit Farbe gefüllt waren. Mittlerweile hat der Staatsschuss die Ermittlungen aufgenommen, da es sich um eine politisch motivierte Straftat handeln könnte.

Es war nicht das einzige Ärgernis für Vizekanzler Scholz in der vergangenen Nacht. Auf dem Weg zum G20-Gipfel in Argentinien musste das Flugzeug der Bundesregierung wegen eines technischen Fehlers einen ungeplanten Zwischenstopp einlegen. Scholz musste die Nacht in Bonn verbringen, bevor es heute mit Kanzlerin Merkel weiter in Richtung Buenos Aires ging.

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.