Fahndung mit Phantombildern: Trio bedroht Jugendliche mit Messer

Zwei der drei mutmaßlichen Räuber konnten so gut beschrieben werden, dass Phantombilder erstellt werden konnten. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Tatverdächtigen.
Zwei der drei mutmaßlichen Räuber konnten so gut beschrieben werden, dass Phantombilder erstellt werden konnten. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Tatverdächtigen. Foto: LKA NRW

Drei Jugendliche im Alter von 17 Jahren gingen am 30. November mitten am Tag über die Rüttenscheider Straße in Essen. Früh bemerkten sie drei junge Männer, die ihnen folgten. Als die Jugendlichen die belebte Einkaufsstraße verließen, schlugen ihre Verfolger zu.

Gerade weil sie die drei unbekannten Männer zu verfolgen schienen, bogen die 17-jährigen Jungen von der Rüttenscheider Straße in den Wehmenkamp und schließlich in die Wegenerstraße ein. Doch genau hier sprachen die Unbekannten die Jugendlichen an. Sie forderten die Jugendlichen auf, ihr Geld herauszugeben. Dabei bedrohten sie die 17-Jährigen mit einem Messer. Um weitere Gefahren abzuwenden, kamen die Jungs der bedrohlichen Aufforderung nach. Mit der Beute flüchteten die drei mutmaßlichen Räuber dann auch.

Nun sucht das Kriminalkommissariat der Polizei Essen die Tatverdächtigen. Zwei von ihnen konnten so gut beschrieben werden, dass Phantombilder erstellt werden konnten.

Zeugen, die Hinweise zur Identität der Tatverdächtigen geben können, oder das Trio zur Tatzeit in Rüttenscheid gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Essen unter 0201/829-0 zu melden.

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.