Tipp: So bekommen Sie den begehrten, natürlichen „Glow“

Natürliche Produkte fürs gesunde Erscheinungsbild

Wenn es um Hautpflegeziele geht, scheint das Wort „Glow“ allgemein im Vordergrund zu stehen. Um einen gesunden, strahlenden Teint zu erreichen, sind natürliche Beautyprodukte die beste Wahl, wie sich immer öfter herausstellt. Das zeigt sich schon daran, dass vermehrt Produktrückrufe auch für kosmetische Artikel ausgerufen werden. Also Augen auf beim Kosmetikkauf, damit es später nichts zu bereuen gibt. 

Doch nicht nur Natürlichkeit ist wichtig, es zählt auch, was Sie anwenden und wie Sie es tun. Wir helfen Ihnen, damit Sie „strahlen“ können – mit einer natürlich gesunden und schönen Haut. Und vor Glück!

1-  Verwenden Sie täglich ein sicheres Sonnenschutzmittel auf Mineralbasis. 

Ein sauberer Lichtschutzfaktor auf Mineralbasis sollte das ganze Jahr über täglich angewendet werden, denn ultraviolette Strahlung ist eindeutig krebserregend und lässt die Haut sehr schnell altern. Suchen Sie nach Wirkstoffen wie Zinkoxid oder Titandioxid mit einem Lichtschutzfaktor von 30 oder höher, die Sie jeden Morgen als letzten Schritt in Ihrer Hautpflege anwenden. Da mineralisches Sonnenschutzmittel eine physikalische Barriere darstellt, sollte es als letzter Schritt vor dem Schminken angewendet werden: Alle Hautpflegemittel, die Sie nach dem Schminken anwenden möchten, dringen nicht ein. 

2 – Versuchen Sie, Kollagen zu ergänzen. 

Das am häufigsten vorkommende Protein in Ihrem Körper – und Ihrer Haut – ist Kollagen, und leider nehmen unsere natürlichen Reserven an diesem essentiellen Protein mit zunehmendem Alter ab. Kollagenpräparate sind voller Aminosäuren, von denen gezeigt wurde, dass sie die Gesundheit von Haar, Haut und Nägeln fördern.

3 – Machen Sie regelmäßig ein sanftes! Peeling.

Das Entfernen der äußeren Schicht abgestorbener Hautzellen hilft dabei, die Hautstruktur zu glätten, die Absorptionsrate Ihrer Hautpflegeprodukte zu erhöhen und Ihren Teint aufzuhellen. 

4 – Kümmern Sie sich um Ihren Darm. 

Untersuchungen zeigen, dass sich zugrunde liegende Darmgesundheitsprobleme auf vielfältige Weise auf der Haut manifestieren können, von Akne bis hin zu Ekzemen. Die Verbindung hat sogar einen Namen: die Darm-Haut-Achse. Man sollte lernen, wie man seine Darmflora pflegt und nährt. Es gilt eine allgemeine Richtlinie: Alles, was Ihren Darm schädigt (Zucker, verarbeitete Lebensmittel), kann auch Ihre Haut schädigen. 

5 – Nehmen Sie gesunde Fette in Ihre Ernährung auf. 

Fett wurde früher verteufelt, heute weiß man jedoch, wie wichtig es für einen gesunden Körper und schöne Haut ist. Allerdings müssen es die „richtigen“, guten Fette sein, etwa von Nüssen, Leinsamen und Avocados. Ebenfalls hilfreich sind sind Lachs, Chiasamen, Olivenöl und ganze Eier. 

6 – Halten Sie Ihr Hautmikrobiom im Gleichgewicht. 

Diese mikroskopisch kleinen Bakterien halten die Haut hydratisiert und geschmeidig, bekämpfen freie Radikale, verhindern Infektionen und schützen sogar vor schädlichen UV-Strahlen. Zerstören Sie sie nicht durch aggressive Produkte oder hartes Peeling. Verwenden Sie Hautpflegeprodukte, die speziell zur Steigerung des Hautmikrobioms entwickelt wurden. z

7 – Tragen Sie Hautpflegeprodukte direkt nach dem Baden auf. 

Vielleicht ist Feuchtigkeit einer der wichtigsten Bestandteile einer gesunden Haut. Tipp: Tragen Sie Ihre Hautpflege sofort nach dem Verlassen der Dusche auf.

8 – Machen Sie regelmäßig eine Gesichtsmassage.

Es fühlt sich nicht nur angenehm an, sondern die Gesichtsmassage kann Verspannungen verringern und die Durchblutung steigern, wodurch die Hautzellen gesund bleiben und die Lymphdrainage unterstützt wird. Verpflichten Sie sich zu einer täglichen Gua Sha-Routine im Gesicht oder verwenden Sie eine Jadewalze. Es dauert nur ein paar Minuten am Tag, und das Leuchten nach der Gesichtsmassage (dank der oben erwähnten erhöhten Durchblutung) wird es so wert sein.

9 – Essen Sie antioxidantienreiche Lebensmittel.

Je bunter, desto besser, gilt beim Essen. Einige mit Antioxidantien vollgestopfte Lebensmittel, die Sie in Ihre Ernährung aufnehmen können, sind Blaubeeren, Grünkohl, Spinat und – Bonus – dunkle Schokolade.

10 – Bleiben Sie aktiv.

Sport erhöht die Durchblutung des Körpers und bringt so lebenswichtigen Sauerstoff, Nährstoffe und Mineralien auf die Haut. Das Training führt zu einer strahlenderen, besser aussehenden Haut. Fahren Sie an die See und genießen Sie das Reizklima. Gehen Sie jeden Tag spazieren.

11 – Verwenden Sie Vitamin C.

Eine der besten topischen Inhaltsstoffe für strahlende Haut, schlicht und einfach, ist Vitamin C, das bei allen Hauttypen wirkt, um den Ton auszugleichen und aufzuhellen. Die Forschung, die diese Behauptungen stützt, ist fundiert und umfangreich: Vitamin C kann die Hyperpigmentierung verblassen lassen, vor Umweltaggressoren schützen, den Hautton aufhellen und die Kollagen- und Elastinproduktion fördern. Fazit: Es ist der Schlüssel für strahlende Haut.

12. Quetschen Sie nicht Ihre Haut.

Als Faustregel gilt: Halten Sie nach dem Auftragen Ihrer Produkte Ihre (höchstwahrscheinlich schmutzigen) Hände von Ihrem Gesicht fern. Das Quetschen oder Kratzen der Haut – Pickel, Verletzungen oder nur juckende Stellen – führt zu einer Verschlechterung des Problems und kann letztendlich zu Infektionen und Narben führen.

13 – Bleiben Sie hydratisiert.

Es ist kein Mythos: Ausreichend Wasser zu trinken ist für die allgemeine Gesundheit der Haut unerlässlich. Wenn Sie ausreichend hydratisiert bleiben, bleibt Ihre Haut feucht, gesund und strahlt. 

14 – Verwenden Sie eine Retinoid- oder Retinol-Alternative.

Ob Ihre Haut mit rezeptfreien Retinolen oder verschreibungspflichtigen Retinoiden besser abschneidet, dieser Inhaltsstoff steht ganz oben auf mancher Liste, um eine gesunde, strahlende Haut zu fördern. Erstens repariert es tatsächlich DNA-Schäden durch Sonne und Umwelt und kann sogar vor Krebsvorstufen schützen.Zweitens verhindert es, dass sich die oberste Hautschicht aufbaut und stumpf aussieht, indem sie den beschleunigten Hautzellenumsatz fördert.

15- Gönnen Sie sich regelmäßige Gesichtsbehandlungen.

Wir wissen, das ist nicht immer machbar. Aber wenn es in Ihrem Budget liegt, sindregelmäßige Gesichtsbehandlungen eine der besten Möglichkeiten, um ein gesundes, strahlendes Gesicht zu erhalten. Streben Sie im Idealfall eine Gesichtsbehandlung pro Monat an, die mit dem natürlichen Erneuerungszyklus Ihrer Hautzellen übereinstimmt.

16 – Vermeiden Sie potenziell reizende Lebensmittel.

Sie wissen bereits, welche das sind: Lebensmittel, die verpackt, verarbeitet und zuckerhaltig sind, sowie Milchprodukte. Wenn Sie sich nur dazu verpflichten können, eines dieser No-No-Lebensmittel zu eliminieren, nehmen Sie denverarbeiteten Zucker, da neuere Untersuchungen den Zusammenhang zwischen zuckerreichen Lebensmitteln und Akne sowie einer allgemeinen Entzündung von Kopf bis Fuß bestätigt haben.

17 – Rauchen Sie nicht.

Offensichtlich, aber aus so vielen Gründen eine Wiederholung wert: Rauchen wirkt sich von Kopf bis Fuß nachteilig auf Ihren Körper aus – Haut eingeschlossen. Wennes um den Glow geht, schränkt das Rauchen die Sauerstoffversorgung der Haut ein, erhöht die Bildung schädlicher freier Radikale und erhöht das Risiko einiger Hautkrebsarten.

Diesen Beitrag teilen

Mehr aus

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.