Universitätsklinikum

Keine Inhalte gefunden

  • Vergewissern Sie sich, dass alle Wörter richtig geschrieben sind
  • Probieren Sie andere Suchbegriffe.
V.l.: Dr. Basant Kumar Thakur, Prof. Dr. Karl-Heinz Jöckel, Dr. Kornelius Kerl und Dr. Stephan Tippelt. Foto: UK Essen
Gesundheit

Damit der Krebs nicht wiederkehrt

Ein Forschungsprojekt zur besseren Diagnose, Behandlung und Nachsorge von Hirntumoren bei Kindern erhält den ersten ‚Hermann-Seippel-Preis – Deutscher Forschungspreis für Kinderheilkunde‘ der Stiftung Universitätsmedizin Essen. Das Projekt, das Wissenschaftler der

Prof. Beate Timmermann, Ärztliche Leiterin am WPE, und der 500. Patient, Frank Mark aus Baden-Würtemberg. Nachdem der Prostatakrebs bei ihm zurückkehrte, hat er sich für die Behandlung am Westdeutschen Protonentherapiezentrum Essen entschieden. Foto: UK Essen (Timmermann, Mark), INFORMER Bildproduktion (Behandlungsraum WPE)
Gesundheit

Mit Protonen gegen den Krebs

Im Westdeutschen Protonentherapiezentrum Essen (WPE) am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) wurde im September der 500. Patient erfolgreich behandelt: Bei Frank Mark (67) aus der Nähe von Stuttgart stellten Ärzte Mitte

Der neue kaufmännische Direktor Thorsten Kaatz. Bild: UK EssenDer neue kaufmännische Direktor Thorsten Kaatz. Bild: UK EssenDer neue kaufmännische Direktor Thorsten Kaatze. Bild: UK Essen
Gesundheit

Neues am Uniklinikum Essen

Der Aufsichtsrat des Universitätsklinikums Essen (UK Essen) hat in seiner gestrigen Sitzung beschlossen, Thorsten Kaatze zum neuen Kaufmännischen Direktor zu bestellen. Thorsten Kaatze ist bereits seit 2010 für die Essener

Gesundheit

Künstliche Intelligenz im Krankenhaus

Wenn Ende April der 1. Essener Wirtschaftssommer an den Start geht wird er bei der Auftaktveranstaltung einen Festvortrag halten: Prof. Dr. Michael Forsting, Direktor des Institutes für Diagnostische und Interventionelle

Allgemein

Medizinischer Rekord in Essen

Das Westdeutsche Protonentherapiezentrum Essen (WPE) hat seinen vierten Behandlungsraum in Betrieb genommen. Damit ist das WPE das größte Protonentherapiezentrum dieser Art an einem Universitätsklinikum in Deutschland. Die erweiterte Behandlungskapazität wird